Letzte Aktualisierung
am 20.02.21
um 16:10 Uhr!

Tabellen &
Ergebnisse

TV Voerde Volleyball

Startseite

1. Herren

Trainingszeiten

1. Damen

Service

2. Damen

Aktivitäten

Hobby-Mixed

Abteilungs-vorstand
Kontakte

1. Damen

Weitere Spielberichte:

1. Herren        2. Damen
 

                                               Rückrunde:                                     Hinrunde:

 

Hinrunde:




4.Spieltag: TV Voerde spielfrei

3.Spieltag: TV Voerde spielfrei

2.Spieltag: TV Voerde - FS Duisburg  3:2  (25:23; 24:26; 25:23; 27:29; 15:7)

TVV-Damen mit zweiten Sieg, im zweiten Spiel!

B
eim Auswärtsspiel in Duisburg verschenken die Voerderinnen zwar einen Punkt, siegen aber im Tie-Break und stehen damit nach zwei Spieltagen aktuell an der Tabellenspitze der Landesliga.
Im ersten Satz servierte Zuspielerin Nadine Römer zum 5:0, doch beim Stand von 18:18 glichen die Freien Schwimmer erstmals aus. Trainer Michael Fox nutzte eine Auszeit sowie zwei Wechsel über Mitte und Außen und brachte sein Team somit wieder auf Kurs zum 25:23 Satzgewinn.
Lisa-Marie Grzeskowiak sorgte im zweiten Satz mit einer Aufschlagsserie für eine frühe Führung zum 7:3, die schon in der Satzmitte ausgeglichen wurde. Der TVV wechselte auf der Zuspielposition, doch Duisburg ließ sich nicht abschütteln. Es folgten noch weitere Spielerwechsel und eine Auszeit, doch die FSD-Damen sicherten sich in der Verlängerung Durchgang zwei mit 26:24.
Im dritten Satz rotierte die Angriffsreihe und Sophie Menn steuerte in der Annahme gute Pässe bei und auch durch ein gutes Blockspiel über Wiebke Schmuck und Lisa Grzeskowiak wuchs das TVV-Punktekonto weiter an. Und trotzdem tat sich der TVV zum Satzende schwer eine 23:19-Führung zügiger ins Ziel zu bringen.
Auch im vierten Satz waren die Voerder Aufschläge weiterhin ein probates Mittel. Svenja Preußer sorgte für eine 13:8-Führung. Die großgewachsenen Duisburger Angreiferinnen kamen kaum zum Zug und Voerde lag schon 24:15 vorn. Doch der eine Punkt für den Satz- und damit Spielgewinn wollte einfach nicht gelingen. Duisburg machte den TVV-Vorsprung mit einer Aufschlagsserie wett und die Fox-Sechs war plötzlich völlig von der Rolle. Gute Pässe blieben aus und Alina Damhus hatte Mühe ihre Angreiferinnen in Szene zu setzen. Auch zwei Auszeiten und drei Spielerwechsel konnten den unnötigen Satzverlust (27:29) nicht mehr verhindern.
Im Tie-Break besann sich der TVV dann wieder auf seine Stärken. Victoria Buchta legte mit sicheren Angaben (7:3) den Grundstein zum Satzerfolg, der mit 15:7 dann erstmals deutlicher ausfiel.
"Ein spannendes und gutes Volleyballspiel", so Co-Trainerin Claudia Kampen, die den unnötigen Satzverlust im vierten Satz bemängelte.
 "Durch den Satzverlust zählen wir nur fünf anstatt 6 Tabellenpunkte, das ist ärgerlich", bestätigt Trainer Michael Fox.
Ein spannendes Match lieferten: Buchta, Damhus, Feierabend, Grzeskowiak, Jakobs, Menn, Preußer, Pumplun, Römer, Schmuck.

1.Spieltag: TV Voerde - SB Burlo/Borken  3:1  (25:15; 29:27; 22:25; 28:26)

TVV-Damen startet mit Sieg in die Saison


Gelungener Einstand für Trainer Michael Fox - seine Mannschaft nahm auswärts in Reken direkt zum Saisonauftakt drei Punkte mit.
Der erste Satz war noch eine klare Angelegenheit. Lange Angaben von Anna Gramstedt (5:1) und Nadine Römer (20:7) legten die Basis zum Satzerfolg.
Im zweiten Satz wehrte sich die junge Spielgemeinschaft dann schon merklich. Eine Voerder 8:4-Führung wurde verspielt und auch zum Satzende wurde es noch einmal richtig eng. Sophie Menn steuerte mit guten Angaben zwar noch Punkte bei, doch erneut holte Burlo/Borken auf und zwang den TVV zu einer Auszeit und einem Spielerwechsel, um den gegnerischen Rhythmus zu unterbrechen. Das gelang letztlich und die Voerder Damen sicherten sich auch Satz zwei in der Verlängerung.
Den dritten Satz schenkten die Voerderinnen ab, denn die Annahme wackelte und auch im Angriff wurden die Bälle nicht mehr sicher gespielt. Der junge Gegner drehte immer mehr auf und sicherte sich verdient Durchgang drei.
Auch der vierte Satz brachte erst spät eine Entscheidung und war bis zum Satzende absolut ausgeglichen. Die TVV-Damen mussten sogar zwei Satzbälle abwehren, ehe der zweite Matchball selbst verwandelt wurde.
"Ich bin sehr zufrieden. Auch wenn es zwischendurch brenzlig wurde, haben wir konzentriert weitergespielt. Das Team steigert sich von Woche zu Woche und wächst immer besser zusammen", so Fox zufrieden, der sich nun auf das Auswärtsspiel gegen FS Duisburg vorbereitet.
Konzentriert spielten: Biecker, Gramstedt, Grzeskowiak, Kotzur, Menn, Ochs, Preußer, Reinhard, Römer, Schmuck.